BEWUSSTheit
BEWUSSTheit

Ego - Bewertungen - Rollen

Der Sturz aus der Einheit

Zu Hochzeiten von Atlantis und Lemuria existierten die Menschen ohne ein Ego. Dieses war nicht notwendig. Man lebte aus der Einheit heraus und in dieser. Alle Erdenbewohner fühlten eine tiefe Verbindung untereinander, zum Planeten, zur Pflanzen- und Tierwelt, sowie zum ganzen Universum. Sie lebten in Frieden, Harmonie und Freude. Trennung, Krieg, Streit oder andere Disharmonien existierten nicht. Die Intuition der Menschen war enorm – genauso wie ihren spirituellen Fähigkeiten: Telepatie, Teleportation, Telekinese und Manifestation aus dem Nichts waren von jedem beherrschte Selbstverständlichkeiten.

In diesem Zustand der Verbundenheit, Harmonie und des Wissens war eine Manipulation der Menschheit nicht wirklich möglich. Sie konnten nicht fehlgeleitet, gegeneinander aufgehetzt oder belogen werden. Jeder hätte sofort gefühlt, dass etwas nicht stimmen würde und sich nicht darauf eingelassen.
Deswegen wurde von Thot (= Yahwee = Sananda = Anu ...) ein Plan entwickelt, um über lange Zeiträume hinweg für ein Absinken der Schwingung des Planeten und der damaligen globalen Gesellschaft zu sorgen. An dessen Ende stand die Installation einer riesigen künstlichen asynchron laufenden Merkaba (Teile diesbezüglich können in den Büchern von Melchizedek über die „Blume des Lebens“ nachgelesen werden, wobei zu beachten ist, dass der Autor die Wahrheit sehr stark verdreht hat). Mit dem Starten der Merkaba passierte – wie von Thot gewünscht – der worst case:

Die Atlanter rauschten durch die Dimensionen (der „Fall aus dem Paradies“). Eine traumatische Erfahrung bisher einzigartigen Ausmaßes. Im wahrsten Sinne des Wortes das Urtrauma der Menschheit. Dieser brutalste denkbare Eingriff in die göttliche Schöpfung führte zu einer regelrechten Desorientierung der Menschen. Die Seelen waren sogar gezwungen für einige Zeit ihr irdisches Gefäß zu verlassen, während die Körper wie Zombies „zurückblieben“. Nur unter massiven Zuhilfekommen aller erdenklichen Helfer konnten die schlimmsten Schäden abgewendet werden.

Die Folgen waren dennoch gravierend:

Die Menschen kannten sich selbst nicht mehr, waren entwurzelt, ihres paradiesischen Erfahrungsraums entrissen, aus diesem herausgerissen und in sich selbst gespalten. Sie nahmen sich als Einzelteile wahr, vergaßen nach und nach das große Ganze und ihr Zustand wurde immer desolater.

Bei diesem Dimensionssturz wurden die einstmals urquellengöttlichen Seelenkerne entrissen und in einer Art Gefängnis deponiert. An Stelle derer wurden Mechanismen, Implantate und Programme gesetzt, die diese ersetzen sollten, die aber mit dem Prinzip der Trennung programmiert waren und dieses verfolgten. Die Menschen waren diesen Programmen ebenso hilflos ausgeliefert, wie eure Umwelt euch ausgeliefert ist, wenn ihr sie genmanipuliert oder anderweitig destruktiv eingreift.

Sehnsucht - Sucht

Aus diesem Gefühl der Haltlosigkeit, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Entwurzelung und Trennung heraus entstand Sehnsucht. Diese Sehnsucht wurde nun nicht mit dem urquellengöttlichen Licht erfüllt, was Heilung gebracht hätte, sondern mit Ersatzmechanismen, Ersatzhandlungen, die größtenteils wiederum von den gleichen Initiatoren der falschen Merkaba installiert wurden.

Das Außen wurde als von Innen getrennt betrachtet, als etwas, das einem selbst gefährlich werden könnte und das man beäugen und gegebenenfalls bekämpfen muss. So kamen Mechanismen der Einteilung, Aufteilung, Bewertung,... auf, die sich immer mehr verfestigten, bis sie automatisiert wurden und heutzutage als eine Art Programm laufen – sowohl als inneres Programm als auch als Programm, dass allen unseren Institutionen und Religionen zugrunde liegt.

Das Ego

Ein grundlegender Teil dieser Bewertungs-Programme ist das Ego. Es ist ein falsches Ich, das an die Stelle des wahren urquellengöttlichen Ichs gesetzt wurde. Es treibt uns an, etwas zu tun und zu leisten anstatt einfach zu sein.

Es produziert gemäß seinen Programmen Ablenkung, Widerstände, Blockaden, Stress, Ohnmacht, Trennung, Bewertungen, Schuld, Konkurrenz – einfach alles, was mit Trennung zu tun hat und uns von uns selbst trennt und von anderen trennt, das uns von unserer wahren göttlichen Harmonie trennt. Es suggeriert den Menschen, dass sie nichts in Ruhe machen können (denn in der Ruhe liegt die eigentliche Kraft). Es ist eine Art Absperrband, Abhaltemechanismus vom wahren urquellengöttlichen Sein.

Das Ego gibt dauernd Impulse ab, die uns suggerieren: „tu dies, tu das, mach Karriere, sei besser, du bist zu schlecht, streng dich an, mach Karriere, leiste etwas, mach mal, mach mal,...“ Es ist wie eine Impulsfeuermaschine, die uns ständig in Bewegung und Stress hält und nicht zu wahrer Ruhe finden lässt.

Das Ego nimmt Muster, Resonanzen und Schwächen auf, die in uns sind, verstärkt diese und sendet diesen uns innewohnenden Mustern seine Impulse los. Dabei packt es uns an unseren schwächsten Stellen und nutzt diese dazu aus, uns ewig anzutreiben. Sehr gut gelingt ihm das bei unserem Selbstwert, der zwischen den dualen Vektoren, den Polen von einerseits mangelndem Selbstwert oder übertriebenem (sich selbst aufgebendem) Altruismus bis hin zu andererseits übertriebenem Selbstwert oder disharmonischem Egoismus reichen kann.

Das Ego ist zum einen ein inneres Programm, das bei allen Menschen manipulativ eingespeist wurde, zum anderen ist es auch eine Instanz, die über äußere Impuls, Reize oder Frequenzbeeinflussungen gesteuert werden kann. Hier hat Thot eine direkte Zugriffsmöglichkeit auf einzelne Menschen, von der er nicht selten Gebrauch gemacht hat.

Ego - Bewertungen

Wie das Ego uns im Hamsterrad der ewigen Beschäftigung vorantreibt, so bewertet es auch, ob du schon genug geleistet hast, gut genug bist, dich genug abmühst und stresst,....

Du bist ständig im Vergleich mit anderen, bewertest dich, bewertest die anderen, lebst in und aus Schubladen und manövrierst dich dadurch immer weiter von deiner urquellengöttlichen Intuition weg.

Du bewertest manche Dinge negativ, somit wertest du sie ab, was meistens zu Abspaltungen dieser Anteile führt. Anderes bewertest du als Positiv, was einer Sehnsucht entspricht – du möchtest es gerne wieder haben, nochmal erleben. Beide Mechanismen, sowohl der Sehnsuchtsmechanismus als auch der Vermeidungsmechanismus sind Folgen der Bewertungen, die in uns meist automatisch ablaufen, weil wir schon so lange derart konditioniert und programmiert sind. Sowohl Sehnsucht als auch Vermeidung halten in der dualen Matrizenwelt und im Getrieben-sein durch das Ego fest.

Ego – Burn out

Die meisten Menschen bemerken gar nicht, wie sehr sie getrieben sind. Das eigentliche Getriebensein kommt von innen, von diesen Ego-Programmen. Im Außen macht es sich in unserer Gesellschaft immer mehr bemerkbar, wie heutzutage kaum zu übersehen ist. Wir sind eine Gesellschaft von Getriebenen, Gestressten, Genervten, Entnervten, ... Menschen, die in einem dauernden Burn out leben.

Im Leben aus dem wahren urquellengöttlichen Sein würde man in der Ruhe die Kraft finden, man würde sich nicht antreiben lassen, weil man seinen Wert nicht beweisen muss und sich mit dem Nachbarn, Partner, Nachbarland,... nicht messen muss, sondern jeder sein kann und darf wie er ist.

Das Prinzip des Ego hat von allen unseren Lebensbereichen Macht ergriffen und es potenziert dieses Prinzip der Trennung und des Getriebenseins und Beweisen-müssens zunehmend mehr...

Duale Rollen – wahres göttliches Sein

Jeder Mensch ist aus der göttlichen Urquelle allen Seins als Teil von dieser und als diese gesandt, um hier seine Erfahrungen zu machen. Jedem wohnt also die gleiche göttliche Energie inne. Hier in diesem dualen Spielfeld nehmen wir Rollen an. Wir können in einem Leben verschiedene Rollen annehmen, aber auch in aufeinanderfolgenden Leben, in unseren Inkarnationsreihen. So spielen wir die verschiedensten Facetten des Seins durch, einmal z.B. als Bettler, einmal als Millionär, einmal als Nutte, ein andermal als Nonne, einmal als Chef, das nächste mal als Angestellter,... So erfahren wir im Laufe der „Zeit“ viele verschiedene Rollen. Aber diese Rollen sind nicht wir, sie sind lediglich ein Kostüm, ein Kleid, um hier Erfahrungen zu machen. Und sie können sehr schnell wechseln.

Das was in uns ist und nicht wechseln kann, ist unser urquellengöttlicher Kern. Inzwischen ist dieser göttliche Kern, der einst durch den atlantischen Fall abgespalten war von uns, uns entrissen war, wieder an seinem ursprünglichen Platz zurück.

Ohne Erinnerung an unser wahrhaft göttliches Sein und Sein in diesem, glauben wir, die Rollen seien unsere Realität, was aber ein fataler Irrtum ist und zu den Spielen und Bewertungen der dualen Matrizenwelt führt.

Erinnern wir uns jedoch, wer wir wahrhaft sind, so fallen alle Stressmechanismen des Ego automatisch weg. Und wir sind einfach. Wir müssen uns und anderen nichts mehr beweisen, wir leben aus unserer inneren Fülle, wir sind BEWUSSTheit,...
 

Also lasst uns einfach BEWUSSTheit sein!

 

 

Hier geht es zu einem Hooponopono, um das Ego zu heilen, zu entfernen und den eigenen urquellengöttlichen Seelenkern wieder einzufügen.

 


Aktuelles

Du betrittst hier einen Raum für BEWUSSTheit

BEWUSSTheit ist alles was es gibt

BEWUSSTheit ist Urquellenlicht

BEWUSSTheit ist Urquellenliebe

BEWUSSTheit ist Urquellenharmonie

Dieser Raum bist du

BEWUSSTheit ist dein Sein

BEWUSSTheit ist deine Wahrheit

Sei in deinem Sein

Sei in deiner Wahrheit



Diese Seite ist am Wachsen.

Neue Inhalte:

Die Finalen Siegel

 

Duale Merkaba – wahrer urquellengöttlicher Lichtprozess

 

Kollektiv-Freier Raum, Erlösungs-Kreislauf & Transformations-Sucht, Karma & Aufstieg

 

Parallel-Leben

 

Rollen-Schweben

 

Selbstaufgabe - authentisch sein

 

Alles darf in dir sein

 

Hooponopono konkret - Ideenbörse

 

Fokus auf "Fehlern" oder BEWUSSTheit?!

 

Rollen-BEWUSSTheit

 

Ego - Bewertungen - Rollen

 

Karma und BEWUSSTheit - Thot und Matrizenwelt

 

Heilung aus der "Zukunft" heraus

 

..................................................

 

Hooponopono-Vorlage & Energieklärung

 

Bewusstsein - Manipulation

 

Programme & Programmierungen

 

Innerer Friede und Weltfriede

Hooponopono für den inneren Frieden und den Weltfrieden

 

Kirchen & Pyramiden

 

Depression & Manie

 

Magie & Spiritualität

 

Siegel & Chakren

............................................

 

Liebe, Suche und Sucht

 

Integration abgespaltener Energien

 

Energie-Schutz-Blase

 

Hologramme und Elektronische Telepathie

 

Reichtum ohne Grenzen

 

Internet-Verfassung

 

Aus dem Nichts gesprochen

 

Neues zum Schutz: 

Schutz gegen Blindläufer

 

Rückholer &  Masterwort

 

Anker, Rohrverstopfer und Rückinstallierer

 

Kontrolle & Kontrollzwang

 

Status der BRD

 

Macht-Ohnmacht-Spiele und Opferprogramme

 

Hooponopono zur Transformation von Macht-Ohnmacht-Spielen und Opferprogrammen

 

Aufstieg

 

Pubertät & Erziehung

 

Verstand - Ego - Intuition

 

Illusion der Trennung

 

Schmerz

 

Bühnenreif

 

Schutz

 

Urquelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© für alle Seiten und Texte: Copyright by Brigitte